Soldaten spenden jungen Villachern Christbaum

Der gemeinnützige Verein „Soldaten mit Herz“ besorgte für die Kinder- und Jugend-Wohneinrichtung „Contraste“ in Villach einen Christbaum.

Die Kinder und Jugendlichen der Wohngemeinschaft „Contraste“ in Villach dürfen sich auch heuer über ein Geschenk der „Soldaten mit Herz“ freuen: Wie in den vergangenen drei Jahren stellt der gemeinnützige Verein den Christbaum für das bevorstehende Weihnachtsfest zur Verfügung. „Insbesondere bei den Kleinen ist die Vorfreude aufs Christkind groß. Daher möchten wir hiermit unseren Teil zu einem schönen Fest für die jungen Bewohner und die Betreuer beitragen und hoffen, dass unser Christbaum auch heuer die Kinderaugen zum Leuchten bringen wird“, erklärt John Patrick Platzer, Präsident der „Soldaten mit Herz“. Gesponsert wurde der Baum von „Christbaumland Hirschmann“.

Für bedürftige Kinder und Jugendliche

Dankbar für diese Spende ist Katrin Kaiser, Betreuerin von „Contraste“: „Dank dieser Spende können wir auch in diesem Jahr wieder ein schönes, gemeinschaftliches Weihnachtsfest mit einem festlich geschmückten Christbaum feiern.“ Sie bedankt sich bei den „Soldaten mit Herz“ für ihren ständigen Einsatz zum Wohle bedürftiger Kinder und Jugendlicher. „Mit ihren vielen österreichweiten Aktionen zeigen Platzer und seine Kameraden, dass es auch in Krisenzeiten wie diesen Nächstenliebe gibt“, betont Kaiser.

Überraschung am 24. Dezember

Neben dem Baum organisierten die Kameraden aber auch etwas „Mehr“ für die Kleinen, wovon sie natürlich nichts mitbekommen haben. Darunter ausgewählte Jugendbestseller der Buchhandlung Heyn, Trinkflaschen, Socken, Hauben, Tragetaschen, Stofftiere und auch Taschenlampen. „Sagen wir so: Wir haben dem Christkind ein bisschen unter die Arme gegriffen. Das werden die Kinder spätestens am 24. Dezember sehen“, schmunzelt Platzer vorfreudig.

„Soldaten mit Herz“ und Brigadier Eder: Produktives Arbeits- und Kennenlerngespräch mit Präsident Platzer

Gemütlicher Austausch und Auszeichnung bei informellem Treffen mit Militärkommandanten

Ein lockeres, produktives Arbeits- und Kennenlerngespräch prägte das Treffen zwischen dem Präsidenten des Vereins „Soldaten mit Herz“, Zugsführer John Patrick Platzer, und dem neuen Militärkommandanten von Kärnten, Brigadier Mag. Philipp Eder. Bei dieser Gelegenheit präsentierte Präsident Platzer dem Brigadier stolz die Auszeichnung zum „Herzensverein 2023“ von der Kronen Zeitung. Weiters überreichte Platzer zwei limitierte Vereinsabzeichen als herzliches Willkommensgeschenk an den Neo-Kärntner.

Die entspannte Atmosphäre des Treffens ermöglichte einen offenen Austausch über soziales Engagement und militärische Erfahrungen. Präsident Platzer würdigte dabei Brigadier Eder als erfahrenen Experten des Ukraine-Kriegs und ehemaligen Leiter der Abteilung Militärstrategie im Bundesministerium für Landesverteidigung. „Eders Fachwissen und Engagement beeindrucken nicht nur mich, sondern auch den gesamten Verein ‚Soldaten mit Herz‘. Wir freuen uns über eine erfolgreiche Zusammenarbeit und wir werden uns weiterhin mit all unseren Kräften für das Wohl der Republik Österreich sowie der österreichischen Bevölkerung einsetzen“, sagte Platzer, der neben seiner Tätigkeit als Miliz-Informationsoffizier des Militärkommandos auch Landesleiter der Österreichischen Chargengesellschaft ist.

Brigadier Mag. Philipp Eder zeigte sich erfreut über die Anerkennung und betonte sein Interesse an den sozialen Projekten des Vereins: „Ich bin begeistert über das Engagement von John Patrick Platzer und den Mitgliedern des Vereins. Gemeinsam mit unseren Soldatinnen und Soldaten gilt es, aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu meistern, um unsere Bevölkerung zu schützen und Österreich zu verteidigen. Platzer leistet hierfür mit seinem Verein einen wertvollen Beitrag.“

Das informelle Arbeits- und Kennenlerngespräch zwischen Präsident Platzer und Militärkommandant Eder betonte nicht nur das gemeinsame Interesse am sozialen Engagement, sondern auch die konstruktive und freundliche Atmosphäre zwischen den beiden Persönlichkeiten.

Charity Aktion: „Soldaten mit Herz“ und „Stiege 19“ zaubern Strahlen in Kinderaugen 

Ein bewegender Abend fand in der ausverkauften Eishalle des EC KAC statt, als die „Rotjacken“ gegen die Graz 99er 4:1 siegten. Doch noch bemerkenswerter war, wer in der „Stiege 19“ mit dem gemeinützigen Verein „Soldaten mit Herz“ stand: die jungen Ehrengäste vom SOS Kinderdorf Moosburg – Rica, Tabea, Sara und Raphaela. 

Die Kinderaugen strahlten, als sie nicht nur Zeugen eines großartigen Eishockeyspiels wurden, sondern auch Fan-Schals und Trikots erhielten. Ein Highlight war natürlich auch der Besuch des Maskottchens Lindi und auch die persönliche Begrüßung über die Stadion-Lautsprecher von Joshi Peharz. 
John Patrick Platzer, Präsident des Vereins „Soldaten mit Herz“, sagte: „Solche Momente sind von unschätzbarem Wert, nicht nur für die Kinder und ihre Betreuer, sondern auch für den Zusammenhalt von Vereinen. Sie erinnern uns daran, wie wichtig Solidarität und Herzlichkeit in unserer Gesellschaft sind.“ 

Hans Radl, Vereinsobmann von „Stiege 19,“ berichtete begeistert von der Stimmung in der Fan-Sektion: „In der ‚Stiege 19‘ leben wir die Leidenschaft für den Sport und die Hingabe für unseren Verein. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Sport Menschen zusammenbringt und unsere gemeinsame Liebe für den KAC eine starke Verbindung zwischen uns allen schafft. Das haben wir den Kindern heute eindrucksvoll bewiesen.“ 

Die Kinder erhielten nicht nur herzliche Aufnahme in der Fan-Gemeinschaft, sondern auch Unterstützung von Seiten des KAC und „Frankie’s Restaurant, Bar and Café“ in Form von Goodie-Bags und schmackhafter Verpflegung. Diese außergewöhnliche Zusammenarbeit unterstreicht, wie der Sport und engagierte Gemeinschaften Menschen zuvernetzen und positive Veränderungen bewirken können. 

Die „Soldaten mit Herz“ und „Stiege 19“ sind entschlossen, diese Momente unvergesslich zu machen, darum werden die nächsten Jugendlichen vom SOS-Kinderdorf schon im November zum nächsten Heimspiel eingeladen. 

Soldaten mit Herz fragen „Gemma Stiege 19?“

Unvergessliche Erlebnisse und strahlende Kinderaugen sind bei den herzlichen Kameraden sicher. Diesmal geht’s in die Eishalle nach Klagenfurt

Ein herzergreifendes Ereignis steht bevor, bei dem die Vereine „Soldaten mit Herz“ und der KAC-Fanclub „Stiege 19“ Hand in Hand arbeiten, um den jungen Bewohnern des SOS Kinderdorfs in Moosburg und ihren Betreuern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Bis Anfang 2024 wurden für jeden Monat sechs begehrte Eintrittskarten für die KAC-Heimspiele organisiert, bei denen die Gäste stolz mit Schal und Trikot in der „Stiege 19“ stehen dürfen, um die „Rotjacken“ anzufeuern.

Vorbild: Herzlichkeit!

John Patrick Platzer, Präsident des Vereins „Soldaten mit Herz“, teilt seine Vorfreude: „Wir können die leuchtenden Augen der Kinder in der Eishalle bereits erahnen. Solche Momente sind von unschätzbarem Wert, nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Betreuer. Sie erinnern uns daran, wie wichtig Zusammenhalt und Herzlichkeit in unserer Gesellschaft sind.“

Teamgeist erleben

Hans Radl, Vereinsobmann von „Stiege 19,“ betont die Begeisterung für den Sport und das Zusammengehörigkeitsgefühl: „In der ‚Stiege 19‘ leben wir die Leidenschaft für den Sport und die Hingabe für unseren Verein. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Sport Menschen zusammenbringt und unsere gemeinsame Liebe für den KAC eine starke Verbindung zwischen uns allen schafft.“

Ein besonderes Geschenk

Die Kinder müssen natürlich perfekt adjustiert im Fan-Sektor stehen, darum erhalten sie bereits zu Spielbeginn einen Fan-Schal und ein Trikot. John Patrick Platzer flüstert mit einem Lächeln: „Den Schal dürfen die Kleinen als Andenken an diesen einzigartigen Abend mit nach Hause nehmen. Er soll ihnen dann weiterhin Wärme in kalten Zeiten spenden.“

Auch der KAC und „Frankie’s Restaurant, Bar and Café“ sind begeistert von der Aktion und leisten mit Goodie-Bags und einer schmackhaften Stärkung für die jungen Bewohner vom Kinderdorf ihren Beitrag, für einen unvergesslichen Eishockey-Abend.

Diese außergewöhnliche Zusammenarbeit zeigt eindrucksvoll, wie der Sport und engagierte Gemeinschaften Menschen zusammenbringen und positive Veränderungen bewirken können.

Die „Soldaten mit Herz“ und „Stiege 19“ sind entschlossen, diese Momente unvergesslich zu machen und die Botschaft von Herzlichkeit und Zusammenhalt zu verbreiten.

Soldaten mit Herz sind Herzensverein 2023

Wir danken den Leserinnen und Lesern der Kronen Zeitung für die Nominierung und die zahlreichen Stimmen, die uns den zweiten Platz in der Kategorie Vereine gebracht hat. Unser Präsident John Patrick Platzer nahm den Zirben-Pokal unter lautem Applaus entgegen. 


„Wir sehen diese Auszeichnung als Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind, als Inspiration, weiterhin für diejenigen da zu sein, die unsere Hilfe benötigen, und als klaren Auftrag weiterzumachen. Gemeinsam können und werden wir noch viel Gutes bewirken!“, so Platzer demütig.


Bei den Feierlichkeiten mit dabei waren die Soldaten mit Herz, unsere gute Seele des Vereins Imrana Jashari, Finanzreferent Martin Kusternigg, Martin Kainz von Steinadler, Erich Weber, Maurizio Kushey, Paulina Dopona von der BHAK Führung und Sicherheit, James und Margarete Platzer, Ines und Mike Brenner vom Stanislaus Orden, Katrin Haslauer-Herrenhof vom SOS-Kinderdorf, Melissa Offner von Contraste Wolfsberg und Richi Malle von Armystyle.


Insgesamt 3.000 Euro in Form von Gutscheinen wurden uns für unsere Arbeit für in Not geratene Kinder und Jugendliche überreicht, unter anderem für die City Arkaden, den KAC Fan Store und die Buchhandlung Heyn in Klagenfurt.


Wir danken nochmals für diese Auszeichnung und Wertschätzung der Kronen Zeitung.