Soldaten mit Herz verbreiten magische Momente zum Semesterferien-Start: Harry Potter und mehr für Klagenfurter Jugendliche

Lesespaß und Süßigkeiten für Contraste Klagenfurt, um das Selbstbewusstsein von Jugendlichen zu stärken. – Präsident Platzer: „Diese Geschenke zeigen den Kindern, dass es Menschen außerhalb ihrer Wohngemeinschaft gibt, die an sie denken und sich um sie sorgen!“

Klagenfurt – In einer herzlichen Geste der Unterstützung sorgte der Präsident des Vereins Soldaten mit Herz, John Patrick Platzer, für Lesespaß und weitere Überraschungen für die Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Contraste in Klagenfurt. Unter anderem dürfen sich die jungen Bewohner*innen über die gesamte Harry Potter Buchreihe, Mutkarten und Süßigkeiten freuen. Damit soll, neben sicherlich erfreulichen Zeugnissen, der Semesterferien-Start noch mehr verschönert werden.

John Patrick Platzer betonte die Bedeutung solcher Aufmerksamkeiten für junge Menschen: „Nachdem wir bereits zum Schulbeginn Geschenke überreicht haben, freut es uns nun umso mehr, auch zum Semesterferien-Start eine Belohnung fürs brave Lernen der Kleinen vorbeizubringen. Unsere regelmäßigen Besuche zeigen den Kindern und Jugendlichen, dass es Menschen außerhalb ihrer Wohngemeinschaft gibt, die an sie denken und sich um sie sorgen. Es soll ihr Selbstbewusstsein stärken und schafft Verbundenheit.“

Rita Stroj-Radis, Betreuerin von Contraste, betont erfreut bei der Übergabe: „Ein ganz ganz großes Dankeschön an John Patrick Platzer und seine herzlichen Kameraden, die uns schon seit vielen Jahren unterstützen. Unsere Kleinen haben dadurch abgespeichert, dass es Vereine gibt, denen sie wichtig sind, und darauf können wir Betreuer bei ihnen aufbauen. Sie können dadurch auch darauf vertrauen, nicht allein im Leben zu sein und dass es Menschen gibt, die ihnen wohlgesonnen sind.“

John Patrick Platzer bekräftigte abschließend die Mission der Soldaten mit Herz: „Wir wollen schöne Momente und strahlende Kinderaugen ermöglichen und wir werden auch weiterhin unsere Unterstützung fortsetzen – zum Wohle der Kinder und zum Wohle unserer Zukunft im Land!“

Soldaten spenden jungen Villachern Christbaum

Der gemeinnützige Verein „Soldaten mit Herz“ besorgte für die Kinder- und Jugend-Wohneinrichtung „Contraste“ in Villach einen Christbaum.

Die Kinder und Jugendlichen der Wohngemeinschaft „Contraste“ in Villach dürfen sich auch heuer über ein Geschenk der „Soldaten mit Herz“ freuen: Wie in den vergangenen drei Jahren stellt der gemeinnützige Verein den Christbaum für das bevorstehende Weihnachtsfest zur Verfügung. „Insbesondere bei den Kleinen ist die Vorfreude aufs Christkind groß. Daher möchten wir hiermit unseren Teil zu einem schönen Fest für die jungen Bewohner und die Betreuer beitragen und hoffen, dass unser Christbaum auch heuer die Kinderaugen zum Leuchten bringen wird“, erklärt John Patrick Platzer, Präsident der „Soldaten mit Herz“. Gesponsert wurde der Baum von „Christbaumland Hirschmann“.

Für bedürftige Kinder und Jugendliche

Dankbar für diese Spende ist Katrin Kaiser, Betreuerin von „Contraste“: „Dank dieser Spende können wir auch in diesem Jahr wieder ein schönes, gemeinschaftliches Weihnachtsfest mit einem festlich geschmückten Christbaum feiern.“ Sie bedankt sich bei den „Soldaten mit Herz“ für ihren ständigen Einsatz zum Wohle bedürftiger Kinder und Jugendlicher. „Mit ihren vielen österreichweiten Aktionen zeigen Platzer und seine Kameraden, dass es auch in Krisenzeiten wie diesen Nächstenliebe gibt“, betont Kaiser.

Überraschung am 24. Dezember

Neben dem Baum organisierten die Kameraden aber auch etwas „Mehr“ für die Kleinen, wovon sie natürlich nichts mitbekommen haben. Darunter ausgewählte Jugendbestseller der Buchhandlung Heyn, Trinkflaschen, Socken, Hauben, Tragetaschen, Stofftiere und auch Taschenlampen. „Sagen wir so: Wir haben dem Christkind ein bisschen unter die Arme gegriffen. Das werden die Kinder spätestens am 24. Dezember sehen“, schmunzelt Platzer vorfreudig.

Soldaten mit Herz bringen Freude zum Schulstart nach Villach

Große Unterstützung für die Wohngemeinschaft Contraste in der Draustadt

Eine berührende Aktion fand kürzlich statt, als die engagierten Mitglieder von „Soldaten mit Herz“ die Wohngemeinschaft „Contraste“ in Villach besuchten, um rechtzeitig zum Schulbeginn Geschenke zu überreichen. Diese Geschenke sollen den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, den Übergang von den Ferien zurück zum Unterricht müheloser zu gestalten.

Präsident John Patrick Platzer betont die Wichtigkeit solcher Aktionen: „Gerade in turbulenten Zeiten ist es von großer Bedeutung, dass Kinder und Jugendliche in herausfordernden Lebenssituationen Momente der Freude erleben dürfen. Unsere Spenden sollen ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und ihnen zeigen, dass sie wertvoll sind und Unterstützung haben.“

Geschenke, die das Selbstvertrauen stärken

Vereinskassier Martin Kusternigg, ein engagiertes Mitglied der Organisation, unterstreicht ebenfalls die positive Wirkung dieser Geschenke auf das Selbstvertrauen der jungen Menschen: „Die Geschenke vermitteln den Kindern die Botschaft, dass es Menschen außerhalb ihres gewohnten Umfelds gibt, die an sie denken und sich um sie kümmern. Das stärkt ihr Selbstvertrauen und schafft eine spürbare Verbindung.“

Solidarität auch in schwierigen Zeiten

Sozialpädagogin Paulina Guzikowska, Betreuerin der Wohngemeinschaft Contraste Villach, äußert ihre Dankbarkeit gegenüber „Soldaten mit Herz“: „Die Unterstützung von Herrn Platzer und seinem Team ist von unschätzbarem Wert. Ihre Initiativen zeigen, dass Solidarität auch in schwierigen Zeiten möglich ist, und wir sind zutiefst dankbar für die kontinuierliche Hilfe der Soldaten mit Herz!“
Die Soldaten mit Herz spendeten der Wohngemeinschaft in den letzten vier Jahren bereits einen Plasma-Fernseher, zahlreiche Doppelsitzer-Schlitten, Schulutensilien und an Weihnachten stellen die herzlichen Kameraden immer einen Weihnachtsbaum bei ihnen im Gemeinschafts-Wohnzimmer auf.

Bunte Vielfalt für einen freudigen Schulstart

Die jüngste Aktion bringt wieder eine bunte Vielfalt an Geschenken mit sich, die den Abschied von den Ferien und den bevorstehenden Schulstart versüßen sollen. Neben Schreibblöcken, Stiften und Linealen gibt es auch Badminton-Sets, Kartenspiele, Brettspiele, Puzzles und vieles mehr. Diese sollen den Jugendlichen helfen, die letzten Tage vor Schulbeginn zu genießen und gleichzeitig die Vorfreude auf das kommende Schuljahr zu steigern.

„Soldaten mit Herz“ bleibt ihrem Grundsatz treu, bedürftige Kinder und Jugendliche zu unterstützen, und demonstriert damit eindrucksvoll, wie selbst kleine Gesten große Auswirkungen haben können.

Besuch in Wohngemeinschaft bringt Freude und Unterstützung für Schulanfang

Der gemeinnützige Verein „Soldaten mit Herz“ setzt seine Charity-Arbeit fort, indem er erneut für in Not geratene Kinder und Jugendliche da ist. Diesmal besuchten die herzlichen Kameraden die „Contraste“-Wohngemeinschaft in Klagenfurt, um rechtzeitig zum Schulstart Geschenke vorbeizubringen, die den Schülern den Übergang von den Ferien in den Unterricht erleichtern sollen. Präsident John Patrick Platzer spricht über die Bedeutung solcher Aktionen: „Besonders in turbulenten Zeiten ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen Momente der Freude erleben können. Unsere Spenden sollen ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und ihnen zeigen, dass sie nicht allein sind.“

Wachtmeister Daniel Kolenik, ein engagiertes Mitglied der Organisation, betont zudem die positive Auswirkung solcher Geschenke auf das Selbstbewusstsein der Jugendlichen: „Die Geschenke zeigen den Kindern, dass es Menschen außerhalb ihrer Wohngemeinschaft gibt, die auch an sie denken und sich um sie sorgen. Es stärkt ihr Selbstbewusstsein und schafft Verbundenheit.“

Corinna Schabus, Teamleiterin von Contraste Klagenfurt, äußerte ihre Dankbarkeit gegenüber „Soldaten mit Herz“:
„Die Unterstützung von Herrn Platzer und seinen Kameraden ist von unschätzbarem Wert. Ihre Aktionen zeigen, dass Nächstenliebe auch in schwierigen Zeiten möglich ist, und wir sind zutiefst dankbar für die fortwährende Hilfe der Soldaten mit Herz!“

Die neueste Aktion brachte eine Fülle von Geschenken für das Ferienende und den bevorstehenden Schulstart mit sich. Schreibblöcke, Stifte, Lineale, Badminton Sets, Karten- und Brettspiele, Puzzles und vieles mehr sollen den Jugendlichen helfen, die letzten Tage vor dem Schulstart zu genießen und gleichzeitig ihre Vorfreude auf das neue Schuljahr zu steigern.

„Soldaten mit Herz“ bleibt dem Prinzip treu, bedürftige Kinder und Jugendliche zu unterstützen, und beweist damit, dass selbst kleine Gesten große Auswirkungen haben können.

Vereinspräsident Zugsführer John Patrick Platzer, Teamleiterin Corinna Schabus und Wachtmeister Daniel Kolenik vom Militärkommando Kärnten bei der Spendenübergabe.

Christbaum für junge Villacher

Auch in diesem Jahr ist der Christbaum für viele Familien in Kärnten eine unverzichtbare Konstante. Bei der Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Contraste in Villach nimmt Weihnachten ebenfalls einen besonderen Stellenwert ein. Wie im Vorjahr hat der gemeinnützige Verein „Soldaten mit Herz“ wieder den benötigten Baum durch Unterstützung des Christbaumlands Fam. Hirschmann/Bartlbauer ermöglicht.


„Insbesondere bei den Kleinen ist die Vorfreude aufs Christkind groß. Daher möchten wir hiermit unseren Teil zu einem schönen Fest für die jungen Bewohner sowie Betreuerinnen beitragen und hoffen, dass unser Christbaum dann auch heuer wieder die Kinderaugen zum Leuchten bringen wird“, erklärt John Patrick Platzer, Präsident der Soldaten mit Herz. Sehr erfreut zeigte sich auch Kerstin Lackner, Betreuerin von Contraste: „Dank dieser Spende können wir auch in diesem Jahr wieder ein schönes, gemeinschaftliches Weihnachtsfest mit einem festlich geschmückten Christbaum feiern. Aber wir wollen den ‚Soldaten mit Herz‘ generell für ihren ständigen Einsatz für bedürftige Kinder und Jugendliche danken.

Mit ihren vielen österreichweiten Aktionen zeigen sie, dass es auch in Zeiten wie diesen Nächstenliebe gibt.“ Neben dem Baum haben die Kameraden aber auch etwas „mehr“ für die Kleinen organisiert, wovon sie nichts mitbekommen haben. „Sagen wir es mal so – wir haben dem Christkind ein bissl unter die Arme gegriffen. Aber das werden die Kleinen spätestens am 24. sehen“, verrät Platzer geheimnisvoll.